Wildvogelfutter

Wildvogelbestand nimmt ständig ab.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts gingen die Vogelbestände teilweise  an vielen Orten merklich zurück. Zu der Zeit spielte vor allem die Verfolgung und Bejagung durch den Menschen eine große Rolle beim Rückgang der Vögel. Ab den 1950er Jahren wurde die Landwirtschaft zunehmend intensiv betrieben. Die Monokulturen nahmen nach und nach stark zu.  Zunehmend wurde bei uns immer mehr Land verbraucht für Verkehrswege, Wohnsiedlungen, Industriegebiete. Bedingt durch erhöhten Einsatz von Bioziden und menschlichen Freizeitaktivitäten beschleunigte sich nach und nach der Rückgang von Flora und Fauna.  Feuchtgebiete wurden trockengelegt, Bäche und Flüsse begradigt.
All diese Maßnahmen und noch viele andere führten dazu, dass heute fast die Hälfte der vorkommenden Wildpflanzen und Tierarten auf der roten Liste stehen. Das heißt soviel, dass ihr Fortbestand nicht gesichert ist. Dazu gehören mittlerweile sogar Allerweltsarten wie z. B. Haus- und Feldspatz, Amsel, sogar Stare, Schwalben und Feldlerchen.  Zunächst einmal war der Rückgang auch durch die Verknappung an Nistgelegenheiten bedingt. Neue wissenschaftliche Studien belegen jedoch  ganz klar, dass zu all dem jetzt auch noch die Verknappung an Nahrung eine ganz wesentliche Rolle beim Rückgang unserer Vögel spielt.

Wildvögel ganzjährig artgerecht füttern !

Da durch die einseitige Bewirtschaftung und intensive Besiedelung der Lebensräume,  die Pflanzen- und Insektenvielfalt immer mehr abnimmt, werden zwangsläufig die natürlichen Nahrungsquellen unserer gefiederten Freunde immer weniger. Sämereien, Früchte, Nüsse und vor allem Insekten sind schon lange nicht mehr in ausreichender Menge vorhanden. Dies können wir durch eine ganzjährige Zufütterung, wie sie wissenschaftlich empfohlen wird, ausgleichen. Im Sommer ist der Energieverbrauch unserer Singvögel deutlich höher als im Winter. Grund dafür ist die deutlich höheren Aktivität der Vögel im Sommer. Da das Futter bereits für die Altvögel im Frühjahr und Sommer oftmals knapp ist, führt dies oftmals zu einer geringeren Anzahl an Bruten, sowie geschwächten Bruten mit weniger Überlebensfähigkeit. Deshalb unsere dringende Empfehlung an Gartenbesitzer: Richten Sie in ihrem Garten ganzjährig Futterstationen ein. Es empfiehlt sich auch in die Nähe der Futterstationen Schwegler Nistkästen aufzuhängen, die Sie ebenfalls in unserem Shop finden. Futterstationen und Vogelfutterhäuser finden Sie ebenfalls in unserem Shop.
Unser Vogelfutter von Activa, Donath, Welzhofer sowie unsere eigenen Mischungen (Schock`s Vogelfutter) garantieren eine artgerechte Ernährung unserer wildlebenden Vögel. Vogelfütterung ist somit praktizierter Naturschutz. Unser Vogelfutter ist nachgereinigt auf Ambrosia, deren Pollen zu den stärksten Allergieauslösern zählen. Außerdem enthält unser Vogelfutter keine Füllstoffe, wie sie oft in Billigmischungen zu finden sind, damit nur die Tüte gefüllt ist und das Futter nichts kostet !

Ganzjahresfütterung unserer Wildvögel ist praktizierter Naturschutz - artgerechtes Vogelfutter einfach in unserem Online-Shop bestellen -wir liefern ins Haus !!! 

Seite 1 von 8
Artikel 1 - 12 von 87

Bestseller