(Schad-)Insekten im und ums Haus

Bei den Schadinsekten unterscheidet man Vorratsschädlinge wie Getreidemotten, Mehlkäfer und Schaben, Materialschädlinge wie Kleidermotten und der Holzwurm, Hygieneschädlinge wie Milben, Bettwanzen, Flöhe, Fliegen und Kakerlaken und Lästlinge wie Silberfischchen, Spinnen und Ameisen.

Eingeschleppt werden die kriechenden Mitbewohner auf ganz verschiedenen Wegen: mit dem Einkauf aus dem Supermarkt, durch Holzprodukte, alte Möbel oder Zimmerpflanzen. Fliegende Insekten kommen durch offene Fenster und Türen ins Haus, andere, etwa die Bettwanzen, sind nicht selten ein Reisesouvenir. Unsachgemäß gelagerte Essensvorräte machen den ungebetenen Gästen aus dem Tierreich das Überleben leicht. Besonders beliebt bei Ungeziefer ist die Küche.

Effektive Bekämpfung von Ungeziefer im Haus in 3 Schritten

1. eindeutige Identifizierung des Schädlings

2. man muss dem Schädling die Nahrungsgrundlage entziehen und

3. dafür sorgen, dass alle Schädlinge samt Eiern und Larven vernichtet werden

Die richtigen Mittel für eine erfolgreiche Vernichtung des Ungeziefers finden Sie in unserem Shop

 

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 17 von 17